MINI MED

Ziel von MINI MED ist es, die Gesundheitskompetenz in Österreich nachhaltig zu fördern.

MINI MED, die führende österreichische medizinische Vortragsreihe, hat das Programm für das Sommersemester 2019 druckfrisch fertig. Es gibt wieder zahlreiche Vorträge zu Medizin und Gesundheit.

Alle MINI MED Vorträge sind wie immer für alle interessierten Besucher ohne Anmeldung kostenfrei zugänglich.

Nähere Infos zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie HIER.

Club Mobil

AUTOFAHREN. DIESER TEST GIBT SICHERHEIT

CLUB MOBIL bietet bereits seit 11 Jahren Fahreignungsüberprüfungen für Senioren ohne körperliche Defizite und alle Personen nach gesundheitlichen/neurologischen Akutereignissen wie Schlaganfall, Gehirnblutungen, Schädel-Hirn-Traum, Amputationen, Parkinson, MS, altersbedingten Einschränkungen … an.

Die Anzahl der auf ihre Fahreignung zu testenden Personen stieg dank der Zusammenarbeit mit Rehabiltationszentren, FachärztInnen und Selbsthilfegruppen seit 2017 im Sinne der Verkehrssicherheit um 67 % an.

Nähere Infos finden Sie unter https://bit.ly/2XdF7UT

„Sternenstaub – Eltern von Sternenkindern“

Neue Selbsthilfegruppe

Eine Selbsthilfegruppe für Eltern, deren Kinder in der Schwangerschaft, während der Geburt oder kurz danach verstorben sind. Ein Weg, mit der Trauer und dem Verlust umzugehen, ist, sich mit anderen Sternenkind-Eltern auszutauschen, sich gegenseitig zu stärken und zu unterstützen. Nach dem Motto „gemeinsam statt einsam“ soll all das, was Sternenkind-Eltern bewegt, Platz haben: Der Tod aber vor allem auch das Leben mit all seinen Facetten.

Die Gruppe wird psychotherapeutisch begleitet bzw. von Betroffenen selbst moderiert.

Treffen finden jeden 3. DO/Monat von 18 – 20 Uhr in den Räumlichkeiten der Selbsthilfe Steiermark
(Lauzilgasse 25/3, 8020 Graz) statt.

Kontakt: shg.sternenkindeltern(at)gmail.com

„Das Haus von morgen“ – SHG für verlassene Eltern/Kontaktabbruch innerhalb der Familie

Einladung zur NEU gegründeten Selbsthilfegruppe

Wenn das Unvorstellbare eintritt und Kinder den Kontakt zu ihrer Familie abbrechen, heilt die Zeit leider nicht diese Wunde.
Die Betroffenen sprechen kaum darüber, ist es doch eine unberechenbare Wunde, die immer wieder aufbricht. Sorgsam ist sie zu behandeln, denn sie bleibt Teil des Lebens. Sich auszutauschen mit anderen hilft den Schmerz anzunehmen, Verständnis lindert ihn.

Wie können wir die Entscheidung unserer Kinder respektieren?
Wie können wir sie gehen lassen, in Lieb, und erfüllt weiterleben?

Diese Selbsthilfegruppe soll uns gegenseitig helfen, damit umzugehen – diesem Haus von morgen.

Kontakt:
Gisela Kurath, 0664 253 1996, gisi.kurath(at)gmail.com

Das erste Gruppentreffen findet am 15. März 2019, 17 – 19 Uhr in der Selbsthilfe Steiermark, Lauzilgasse 25/3 in 8020 Graz statt.

Kurse für Pflegende Angehörige

Informieren – lernen – trainieren für ein Leben zu Hause im Alter

Betreuen oder pflegen Sie einen Angehörigen oder Bekannten zu Haue und haben Interesse an einem der Kurse im neuen Albert Schweitzer Trainingszentrum teilzunehmen?

Das Trainingszentrum ist ein Ort, an dem Sie Pflege und Betreuung in einer Kleingruppe erlernen können. Sie probieren pflegerische Handlungen in einer Übungswohnung aus, die wie ein typischer Haushalt aufgebaut ist. Daher sind die Trainingseinheiten sehr praxisorientiert. Durch die Besichtigung der Übungswohnung können Sie auch Ideen für Ihre eigene Wohnung gewinnen.

Nähere Infos finden Sie unter https://bit.ly/2RFMNiU

Die neuen Kursangebote für das Sommersemester 2019 finden Sie HIER.

Frohe Festtage

Ein ereignisreiches Jahr ist bald vorüber. Wir freuen uns, dass wir mit Ihnen gemeinsam auf vielfältige Art und Weise neue Wege gehen dürfen. Wir möchten ein herzliches „DANKE“ an alle steirischen Selbsthilfegruppen, Netzwerkpartner*innen und Unterstützer*innen aussprechen, die sich das ganze Jahr über für unsere Mitmenschen einsetzen – mit Herz und Verstand!

Gesegnete Weihnachten und alles gute im Neuen Jahr!

Unser Büro ist von 21. Dezember bis einschließlich 06. Jänner 2019 geschlossen.